top of page
Iris Katharina Becher - Yoga - Kunst - Kreativität -  auf dem Weg

Über mich

Geboren Anfang der achtziger im ländlichen Idyll, zog es mich in jungen Jahren, nach Beendigung meiner Lehrzeit, dann doch recht schnell, in die für mich damals, große weite Welt. Zu einer Zeit mit jugendlicher Leichtigkeit und Idealismus im Herzen, der Gedanke, jetzt fängt das Leben an…

Bepackt mit nur einem Koffer, das soll man sich heute einmal vorstellen, mit dem Zug quer durch Österreich, um mitten in der Nacht an einem Schweizer Bahnhof anzukommen, um ein Jahr zu bleiben.

Weitere berufliche sowie private Stationen folgen, wie oft ich umgezogen bin … ich kann es nicht zählen. Ja und auch die Freunde, die guten, sie erkennt man wohl auch daran, wie oft sie mit einem die Siedlungskartons geschleppt, Wohnungen ausgemalt, Lampen montiert und bei Ikea nach dem neuesten Schnäppchen gesucht haben.

Nebst vielen Wohnortwechseln, auch verschiedenes an Erwerbsarbeit ausprobiert, immer mit und am Menschen, ein Job dauerte sage und schreibe nur einen Tag, ja, auch so etwas gibt’s …

Dem inneren Antrieb folgend sich immer weiter zu Entwickeln und Neues zu entdecken, das Leben folgt ja bekanntlich dem Abenteuer, ist es dann auch geschuldet, dass ich zahlreiche Aus- und Weiterbildungen rund um die Themen: Bewegung, Gestalterischem, Pflege, Allgemeinbildendem, Soziales, Gesunderhaltendes und einer bodenständigen Spiritualität absolviert habe, wobei so manche Prüfung abgelegt und noch viel mehr Hindernisse überwunden wurden, doch auch dahingehend ist noch kein Ende in Sicht.

Räumlich Wurzeln geschlagen, schlussendlich beruflich schon vor Jahren in der Pflege angekommen, um mich dann beruflich wieder zu verändern, Yoga als Nebenerwerb und die Kunst und alles was sie beinhaltet, letztendlich auch das Schreiben, ja dies, dies sollte es eigentlich sein…das Glück erzeugt und glücklich macht.

Ein Auszug aus meinem Sein, für alle die ebenso ihrem Herzensweg folgen.

Auf ein geglücktes Suchen und Finden,

Eure Iris Katharina

Meine Inspirationen

 

Yoga - ist für mich Innenschau halten, Loslassen, Ankommen. Die eigene Stärke spüren.

Fotografieren - bietet für mich eine kreative Art, Dinge darzustellen und Emotionen zu erzeugen, die sonst auf den ersten Blick nicht ersichtlich sind.

Theologie – Mein Urgrund, mein Sein, mein Ich.

„Ihr seid das Licht der Welt. Eine Stadt, die auf einem Berg liegt, kann nicht verborgen bleiben.“ Mt.5,14

Natur - Als Kraftort um wieder aufzutanken, als Treffpunkt mit Freunden oder zum Sport, als Lernort und so vieles mehr.

Schreiben – es einfach aus sich herausfließen zu lassen, was auch immer da zu Papier kommen möchte, einer meiner vielen Wünsche seit meiner Kinder- und Jugendzeit, endlich ein Herz gefasst.

Somit startet meine neue Rubrik Tagebuch, mit Einträgen rund um meinen Weg, der ganz beherzt gegangen werden möchte.

bottom of page